3D-Drucker für Kinder & STEAM Education

Was ist 3D-Druck?

Wenn Sie versucht haben, mit den Technologietrends Schritt zu halten, haben Sie wahrscheinlich vom 3D-Druck gehört. Es ist ein Prozess, mit dem dreidimensionale Objekte mit einer speziellen Maschine gedruckt werden können. Es verwendet einen Prozess, der als additiver Druck bezeichnet wird, um ein Objekt aus gedruckten Schichten eines Materials wie Kunststoff zu erstellen. Sie können sich das Gegenteil der subtraktiven Fertigung vorstellen, bei der ein Objekt aus einem Material herausgeschnitten wird.

Der 3D-Druck hat viele einzigartige Anwendungen in Wissenschaft, Technik und sogar im Gesundheitswesen. Es wird auch zu einer beliebten und effektiven Möglichkeit, die STEAM-Ausbildung in Schulen zu integrieren. Es gibt einige großartige 3D-Drucker für Kinder, die sie mit STEAM-Fähigkeiten und -Inhalten beschäftigen.

3D-Druck für Kinder: Der Prozess

Es ist einfacher, Kindern den Einstieg in 3D-Drucker für den Unterricht zu Hause oder in der Schule zu erleichtern, wenn Sie einen Prozess haben, durch den Sie sie führen können. Ein Prozess kann ihnen helfen, sich im 3D-Druck wohler zu fühlen, führt sie in die Schritte der Problemlösung ein und bringt sie in innovatives Denken ein.

1. Identifizieren Sie ein Problem

Fast jeder Entwurfsprozess beginnt mit einem Problem, das gelöst werden muss. Helfen Sie Kindern festzustellen, welche Probleme sie haben, die durch 3D-Druck gelöst werden könnten. Gibt es zum Beispiel ein Objekt, das sie brauchen? Dies kann so einfach sein wie der Wunsch nach einem neuen Schmuckstück oder so komplex wie die Notwendigkeit, ein Ersatzteil für ein Spielzeug oder einen Haushaltsgegenstand zu bauen. Für eine Klasse in der Schule können Sie sogar das Problem für sie definieren, z. B. die Notwendigkeit, einen Schlüsselbund des Maskottchens der Schule zu entwerfen, der nicht viel Material verwendet.

2. Forschung

Dieser Schritt muss nicht lange dauern, kann Kindern jedoch einige Frustrationen ersparen, wenn sie ihren 3D-Druck fortsetzen. Bei der Recherche kann ein Modell des Objekts gefunden werden oder sichergestellt werden, dass die Elemente für die ordnungsgemäße Funktion des Objekts erforderlich sind.

3. Stellen Sie sich vor und planen Sie

Jetzt, da ein klares Problem zu lösen ist und die Kinder einige Nachforschungen darüber angestellt haben, wie das Design aussehen soll, ist es Zeit für sie, ihr 3D-gedrucktes Objekt zu planen. Die Planungsphase funktioniert am besten nur mit Bleistift und Papier, wobei Elemente des idealen Objekts nach Bedarf skizziert, gelöscht und neu gezeichnet werden können, bis sie den Vorstellungen Ihrer Kinder entsprechen.

4. In 3D erstellen

Sobald die Kinder ihre Designidee fertiggestellt haben, ist es Zeit, sie mithilfe von 3D-Software zu erstellen. In diesem Schritt des 3D-Druckprozesses kann viel gelehrt und gelernt werden. Insbesondere wenn Sie 3D-Drucker für Kinder verwenden, müssen Sie diese möglicherweise durch kleine Schritte führen, um ein 3D-Druckprogramm erfolgreich zu verwenden.

5. Testen des Drucks

Nur wenige Dinge funktionieren beim ersten Mal richtig. Das Design könnte im 3D-Programm großartig aussehen, aber beim Drucken etwas fadenscheinig oder sperrig sein. Deshalb ist es wichtig, den Druck zu testen. Wenn Sie 3D-Drucker in Schulen verwenden, ist dies eine hervorragende Gelegenheit, um kritisches Denken zu vermitteln, wenn das Design nicht sofort perfekt ist. Es ermutigt Kinder, ihr Design zu testen und dann Verbesserungen vorzunehmen, bevor sie erklären, dass sie ihr ursprüngliches Problem erfolgreich gelöst haben.

Vorteile von 3D-Druckern im Klassenzimmer

Es gibt einige Vorteile von 3D-Druckern für die Ausbildung. Erstens sind sie eine großartige Möglichkeit, Schüler zum aktiven, praktischen Lernen zu bewegen. Sie sind reale STEAM-Fähigkeiten wie kritisches Denken, Problemlösung, Kreativität und Innovation. Die Schüler können zusammenarbeiten, um ihr fantasievolles Denken und ihre Teamfähigkeit zu erweitern.

3D-Drucker für Schulen können auch beim Unterrichten des Lehrplans helfen. Viele Schüler haben Probleme mit abstrakten Konzepten, aber der 3D-Druck bietet visuelle Modelle, mit denen die Schüler diese schwierigeren Ideen erlernen können. Sie können auch die Lehrpläne fast aller Schulfächer ergänzen. Beispielsweise können Geschichtsstudenten Modelle historischer Artefakte erstellen und Sprachschüler Objekte drucken, die Symbole aus ihren Lesungen darstellen.

Wie 3D-Druck STEAM Education antreibt

1. Wissenschaft

Die Möglichkeit, Produkte für die Wissenschaft in 3D zu drucken, hilft den Schülern, Material zu erfassen. Ein gutes Beispiel ist der Versuch, geologische Konzepte zu vermitteln, beispielsweise wie Landformen erstellt werden. Wenn die Schüler Konzepte wie Erosion, Ablagerung und Verwitterung erforschen, können sie mithilfe von 3D-Druckern Modelle von Flüssen oder Bergen erstellen. Es verstärkt wissenschaftliches Material auf eine Weise, die es den Schülern ermöglicht, Konzepte in vollen Zügen zu erkunden.

2. Technologie

Technologie ist ein großer Teil der heutigen Gesellschaft, und jedes Mal, wenn Schüler ihr Lernen mit etwas verknüpfen, das sie täglich verwenden, sind sie engagierter und lernbereit. Mit 3D-Druckern für Schulen verwenden Schüler jedes Mal Technologie, wenn sie etwas erstellen und drucken. Es gibt aber auch andere Technologieanwendungen für den 3D-Druck. Beispielsweise können Schüler ihre eigenen Handyhüllen erstellen und drucken. Es ist faszinierend und aufregend für Schüler, etwas zu machen, das sie jeden Tag benutzen können.

3. Engineering

Eine der besten Möglichkeiten, Ingenieurwissenschaften in den Lehrplan aufzunehmen, besteht darin, viel projektbasiertes Lernen zu verwenden. 3D-Drucker für den Unterricht bieten den Schülern eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die Schritte des Designprozesses zu üben: Testen Sie ihre Ideen, haben Sie die Freiheit, Fehler zu machen, Designprobleme zu beheben und mehrere Versuche abzuschließen. Sie ermöglichten es den Schulen auch, den Lehrplan für Ingenieurwissenschaften um Design und computergestützte Fähigkeiten zu erweitern.

4. Kunst und Design

Der 3D-Druck unterscheidet sich nicht wesentlich von der Kunst, insbesondere wenn man ihn mit anderen dreidimensionalen Kunstformen wie Skulptur oder Ton vergleicht. In der Welt der Kunst und des Designs wurden 3D-Drucker eingesetzt, um Grenzen in der Mode und im Grafikdesign zu überschreiten. Es erstreckt sich sogar auf den Bereich der Musik, wobei die Schüler mit dem Entwerfen und Drucken von Arbeitsinstrumenten beauftragt sind.

5. Math

Konzepte in der Mathematik können ziemlich komplex werden. Wenn Schüler Schwierigkeiten haben, eine neue Idee nur mit einem Diagramm zu verstehen, beispielsweise auf einem Arbeitsblatt oder einer weißen Tafel, kann der 3D-Druck wirklich helfen. Für Schüler ist es einfacher, 3D-Konzepte zu verstehen, wenn sie ein 3D-Modell sehen oder noch besser selbst eines entwerfen können.

Einführung in Makeblock mCreate

Der Makeblock mCreate ist eine großartige Lösung für den 3D-Druck für Kinder. Es soll auf einen Desktop passen und verfügt über Funktionen, die es einfach zu bedienen, präzise beim Drucken und vielseitig machen. mCreate verfügt über Genius Smart Leveling, damit die erste Materialschicht auf der Bauplatte haften bleibt. Dies ist wichtig, wenn zusätzliche Schichten hinzugefügt werden. Die Düse sorgt für einen besseren und gleichmäßigeren Druck. Die flexible magnetische Bauplatte unterstützt eine Vielzahl von Materialien und ermöglicht ein einfaches Entfernen.

Der mCreate verfügt über zusätzliche Funktionen, die über den 3D-Druck hinausgehen. Es kann sich auch in einen Lasergravierer verwandeln, der auf vielen Materialien wie Papier, Holzkarton, Leder, Stoff und Kunststoff funktioniert und der sogar zur Erstellung von Designs auf Lebensmittelmaterialien wie Schokolade verwendet werden kann.

Mit all seinen Funktionen unterstützt der Makeblock mCreate die STEAM-Ausbildung für Kinder. Mit den mBuild-Modulen können sie Teile für das Roboterdesign erstellen und gleichzeitig ihr kreatives Denken und ihre praktischen Fähigkeiten verbessern. mCreate hilft Lehrern dabei, abstrakte 3D-Konzepte für Schüler konkreter zu gestalten, wodurch insbesondere die räumliche Intelligenz der Schüler verbessert wird. Schüler, die an Roboterwettbewerben und Maker-Events teilnehmen, finden mCreate besonders hilfreich. Alle Fähigkeiten, die Schüler mit 3D-Druck für Kinder entwickeln, bereiten sie auf ihre zukünftige Karriere vor.

Makeblock kümmert sich um das Potenzial der Schüler, und deshalb bieten wir Lösungen für den 3D-Druck für die Ausbildung an. Mit den richtigen Ressourcen können Kinder über alle Fähigkeiten verfügen, die sie benötigen, um erfolgreich zu sein. Besuchen Sie unsere Website, um mehr zu erfahren.