5 Lügen Menschen erzählen Ihnen immer wieder von der postsekundären Bildung

Foto von Mike Wilson auf Upsplash

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

Mit dem Internet an Ihren Fingerspitzen haben Sie eine unendliche Möglichkeit. Aber die Leute, mit denen Sie sprechen und die Ihre zukünftige Berufswahl beeinflussen, sagen normalerweise das Gleiche. Gehen Sie zur postsekundären Ausbildung und holen Sie sich Ihren Bachelor.

Obwohl heutzutage jeder einen Bachelor-Abschluss hat, wurde das Sprichwort stattdessen auf „Holen Sie sich Ihren Master-Abschluss“ aufgewertet.

Abgesehen davon gibt es keine anderen Optionen.

Das hat mir mein Vater in den letzten drei Jahren gesagt. Und ich kann wetten, deine Eltern und Lehrer haben dir gesagt, dass du irgendwann in deinem Leben dasselbe tun sollst.

Wir haben alle die Gründe dafür gehört, warum ein Abschluss ein Muss ist, aber ist es nicht seltsam, dass es in ihren Köpfen keine Vielzahl von Optionen gibt? Es gibt ihrer Meinung nach den einzigen Weg mit garantiertem Erfolg, nämlich eine postsekundäre Ausbildung zu erhalten.

Bildung zu bekommen ist keine schlechte Sache und die meisten von uns werden zustimmen, dass die Ratschläge, die uns gegeben werden, fundiert sind, vor allem, wenn wir die Vorteile dessen nutzen, was uns unsere Kollegen immer wieder erzählen.

Obwohl es richtig ist, dass einige von uns, obwohl sie ihren Rat nicht befolgen wollen, uns zwingen, das zu tun, was sie sagen?

Das glaube ich nicht. Als ich älter wurde, wurde mir klar, dass viele der angeblichen „Vorteile“ des Besuchs der postsekundären Bildung, von denen mir Menschen erzählt haben, Lügen waren. Gebrüll, das habe ich rechtzeitig herausgefunden.

1. Es garantiert Ihnen keinen Job

Im Leben ist nichts garantiert.

Obwohl ich verstehe, warum einige Eltern an diese Lüge glauben oder sollte ich sagen wollen.

Viele Eltern möchten, dass ihre Kinder ein besseres Leben haben als sie. Ihre Eltern sind höchstwahrscheinlich auch so, auch wenn sie es Ihnen vielleicht nicht ins Gesicht sagen. Zu ihrer Zeit war es in bestimmten Bereichen von Vorteil, einen Abschluss zu machen und Fremdsprachenkenntnisse zu besitzen. Heutzutage trifft dies auch zu, aber fast jeder hat einen Abschluss oder ist zweisprachig.

Wie würde ein Arbeitgeber Ihren Abschluss im Vergleich zu einer anderen Person beurteilen? Sehen sie sich die Schule an, in die du gegangen bist? Dein GPA?

Sie denken wahrscheinlich, dass sie überprüfen würden, wie viel Bildung Sie haben. Vielleicht haben Sie sich für einen Master oder einen Doktortitel entschieden. Vielleicht ist Ihnen jetzt ein Job garantiert.

So sehr Sie das auch denken möchten, ich muss Ihre Blase platzen lassen. Wenn Sie Ph.D. Es erhöht nicht Ihre Chancen, einen Job zu bekommen. Wenn Sie jedoch einen guten Job finden, werden Sie auf lange Sicht möglicherweise höher bezahlt.

Das größte Problem hierbei ist jedoch, dass möglicherweise zu viele Menschen promovieren. Was noch schlimmer ist, ist, dass heutzutage selbst Erfahrung manchmal keinen Job mehr bringt, weil es real ist, für einen Job überqualifiziert zu sein.

Wenn Sie nicht in einem Nischenbereich arbeiten, in dem dringend mehr Menschen benötigt werden, wird Ihre Jobsuche fast unerträglich sein und Sie werden sich mit einem Job und einem Gehalt zufrieden geben, das Sie höchstwahrscheinlich nicht mögen (versuchen Sie zumindest zu verhandeln. Wissen Sie Ihr Wert, auch wenn Sie verzweifelt sind).

Das liegt daran, dass die Leute gute Jobs für wenig Geld wollen. Wenn Sie eine Ausbildung haben und Erfahrung haben, wissen Sie, dass Sie es wert sind und sich nicht mit wenig bis gar keinem Geld zufrieden geben, für die harte Arbeit, die Sie leisten werden.

Viele Arbeitgeber wissen das und glauben, dass Sie früher oder später nach Erhöhungen fragen werden. Also wählten sie jemanden mit weniger Erfahrung und / oder weniger Ausbildung. Sie erwarten, dass sich diese Leute mit dem Job zufrieden geben, was einige tun werden. Es gibt viele Menschen auf dieser Welt, die nach Geld dürsten, das aus Notwendigkeit oder Gier geboren wurde. Sie nehmen den Medianpreis für eine Branche als schamlos niedriger an und ruinieren eine Branche für diejenigen, die unermüdlich Anstrengungen unternehmen, um die Fähigkeiten zu erwerben, die dazu führen könnten, dass eine Branche gedeiht.

Schauen Sie sich an, was mit Grafikdesign passiert ist. Die Leute können jetzt billige Designarbeit für wenig Geld bekommen, und jetzt bemerken viele, die wirklich hart gearbeitet haben, um etwas über Designeigenschaften zu lernen und es zu lieben, dass viele Menschen in ihrer Umgebung keine Qualität wollen, sondern billige Arbeitskräfte. Sie sind gezwungen, entweder ihren Angebotspreis zu senken oder die knappe Anzahl hochbezahlter Kunden zu akzeptieren.

Ich kenne jemanden, der zur Schule für Design gegangen ist, mit mehr als 10 Jahren Erfahrung im Grafikdesign, der für einen Job arbeitet, den er hasst, und Interviews für Unternehmen besucht, die ihm weniger als die Hälfte seines Erfahrungswerts und seiner Qualität kosten würden.

Ist das fair? Sie sagen vielleicht nein, aber so ist es.

Sie glauben vielleicht, dass Ihre Ausbildung einen garantierten Job wert ist, aber es ist nicht Ihre Entscheidung. Obwohl Fähigkeiten, die fast jeder Job erfordert, gute Kommunikationsfähigkeiten sind. Es wird immer ein Bonus sein, eine höhere Ausbildung oder Erfahrung zu haben, aber es liegt im Ermessen der Arbeitgeber, ob sie Ihren Wert sehen oder nicht.

Sie sollten sich aber auch daran erinnern, dass je nach Fachgebiet ein Abschluss oder ein Zertifikat ein Muss ist. Medizin- und Zahnmedizinabschlüsse sind eine Grundvoraussetzung für die medizinische Praxis. Von dort aus entscheiden Sie, was Sie in diesen Bereichen sein möchten, und folgen dem richtigen Weg.

In fast allem anderen verbessern Abschlüsse Ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz, aber das hängt nur davon ab, ob andere einen Abschluss oder ein Zertifikat haben oder nicht, was die meisten Menschen heutzutage tun.

2. Nicht jeder soll zur postsekundären Bildung gehen

Lassen Sie mich das einfach sagen.

Sie müssen nicht zur Universität oder zum College gehen, um intelligent zu sein. Ihr Abschluss garantiert nicht, dass Sie schlauer sind als alle anderen. Außerdem geht es in der von Ihnen gewählten Schule mehr um Stolz als um die eigentliche Ausbildung. Weil Ihre Ausbildung davon abhängt, wie viel Zeit, Mühe und Interesse Sie in sie investieren.

Viele Schüler bemerken dies nicht.

Ich weiß, und Sie wahrscheinlich auch, dass Menschen in der Wissenschaft normalerweise nur auswendig gelernt haben, was sie lernen müssen, und es dann auf dem Papier wieder auffliegen lassen. Manche Leute vergessen danach sogar fast alles.

Eine postsekundäre Einrichtung ist nicht jedermanns Sache. Menschen sind unterschiedlich, was bedeutet, dass es auch verschiedene Arten zu lernen gibt. Nicht jeder ist der Memorizer-Typ oder der standardisierte Testtyp.

Eine Freundin von mir an der Universität hat sich immer bei mir beschwert und gesagt, dass ihr GPA nach der Zwischen- und Abschlussprüfung immer gesunken ist. Aber das ist mir nicht viel passiert, weil ich besser auswendig lernen kann als sie. Aber selbst das Auswendiglernen kann Sie nur weit bringen. Bei einigen Kursen müssen Sie bestimmte Konzepte in einer bestimmten Zeit in eigenen Worten erklären, und bei manchen Personen sind zeitliche Einschränkungen nicht gut.

Es gibt wahrscheinlich Zeiten, in denen Sie am Schreibtisch sitzen und Ihre Prüfung ablegen und einfach einfrieren. Sie haben das Gefühl, als würde Ihnen jemand den Hals runteratmen und Sie beobachten.

Dieses Gefühl äußerster Angst.

Danach können Sie sich nicht mehr an die Hälfte der Dinge erinnern, die Sie gelernt haben, und die Prüfung beschleunigen.

Das ist ein Problem.

Aber nichts davon ist wichtig, wenn Sie Ihre Prüfung auf eine Weise bestanden haben, die Ihren GPA nicht zu sehr beeinträchtigt. Ein Abschluss zeigt, dass Sie Ihre Tests bestanden haben, ja, aber ansonsten bedeutet es nichts, es sei denn, Sie legen Wert darauf.

Es stimmt jedoch, dass einige Karrieren eine postsekundäre Ausbildung benötigen. Karrieren wie Medizin und Zahnmedizin, wie oben erwähnt, aber wenn Sie ein Kodierer sein oder einen Job machen möchten, der das Codieren erfordert, lernen Sie das Codieren. Wenn Sie Animator werden möchten, lernen Sie Animation. Wenn Sie Schriftsteller werden möchten, lernen Sie das schriftliche Handwerk und beginnen Sie, Romane zu schreiben.

Sie können Bücher kaufen, Videos online ansehen, Artikel über diese Bereiche lesen, anrufen oder eine E-Mail an Personen in diesen Bereichen senden usw. Sie können all diese Dinge tun, um sich selbst zu verstehen und in die von Ihnen gewählte Karriere zu integrieren.

Sie können so viel mehr lernen, wenn Sie sich dazu entschließen, außerhalb der Schule zu lernen, aber Sie tun es nicht.

Warum ist das so?

Ist es Faulheit? Bist du dir nicht sicher? Oder denkst du, dass es keine Sache ist, sich selbst zu lernen?

Du musst mir einen Gefallen tun. Halte für einen Moment inne und denke darüber nach. Wenn Sie zur Schule gehen, lernen Sie aus Büchern, manchmal nur aus einer oder zwei Quellen, und dann lernen Sie vielleicht aus Fallstudien, üben und lernen von Ihrem Professor.

Was ist falsch daran, aus zwanzig statt zwei Büchern zu lernen, aus Artikeln, YouTube-Videos, anstatt von einer Person zu lernen? Wie wäre es, von fünfzig Menschen zu lernen? Anstatt von den wenigen Personen und Quellen zu lernen, die Ihre Institution für Sie entschieden hat, können Sie mehr Perspektive erhalten und sehen, ob sie für sich selbst funktionieren.

Erweitere deinen Horizont.

Wenn Sie zur postsekundären Bildung gehen möchten, gehen Sie einfach. Aber denken Sie nicht, dass dies der einzige Weg ist, etwas zu lernen. Wissen sickert auch aus Menschen, Büchern und dem Internet heraus. Das zu rabattieren ist falsch und schränkt Sie ein.

Wenn Sie lernen möchten, lernen Sie so viel wie möglich in oder außerhalb der Schule.

3. Es wird Ihnen einige super wichtige Dinge nicht beibringen

Steuern? Versicherung? Investieren? Wie kann man Geld sparen?

Nee.

Es wundert mich immer wieder, dass es auf dem Campus keine Klasse oder gar einen Workshop dafür gibt.

Es gibt Workshops zum Erstellen eines Lebenslaufs, aber keinen, in dem Sie lernen, wie Sie Geld sparen und investieren, um im Ruhestand bequem zu leben.

Ernsthaft?

Ein Erwachsenenleben beinhaltet mehr als die Freiheit, allein zu leben. Es gibt Rechnungen zu bezahlen und es ist am besten, sie zu kennen, wenn Sie noch zu Hause leben, damit Sie keinen Schock bekommen, wenn Sie Ihr Leben ohne Ihre Eltern beginnen.

Um diese Dinge zu lernen, war ich gezwungen, für mich selbst zu sorgen, weil nicht viele Leute über Finanzen gründlich Bescheid wissen.

Ich musste Bücher kaufen, Artikel online lesen und Online-Webinare besuchen, um zu verstehen, wie nützlich und wichtig sie für mein tägliches Leben und meine Zukunft sind. Es ist eine Schande, dass mehr Menschen nichts davon wissen und dass viele Menschen nicht wissen, dass Versicherungen mehr beinhalten als Lebensversicherungen, Hausratversicherungen und Autoversicherungen.

Abgesehen von der Finanzierung sind das Kochen und Putzen Aspekte des Erwachsenwerdens, die eine Person lernen muss.

Und nein, dies ist nicht nur ein „Mädchenjob“, und nein, Mädchen sollten es nicht ablehnen, zu lernen, wie man kocht und putzt, weil sie denken, dass es das ist, was von ihnen erwartet wird.

Jeder und jede sollte wissen, wie es geht, wenn sie alleine leben wollen.

In der heutigen Zeit sollte es nicht schwer sein zu lernen, wie man kocht und putzt, aber viele Leute, die ich kenne, wissen nicht einmal, wie man etwas anderes als Instantnudeln, ein Sandwich und Müsli „kocht“.

Wenn Sie das Kochen betrachten.

Wie oben erwähnt, haben Sie die Welt immer zur Hand. Wenn Sie lernen möchten, wie man etwas macht, suchen Sie es einfach bei Google oder YouTube.

Wenn Sie keine Zeit haben, Lebensmittel zu kaufen, zu kochen oder zu putzen, aber genug Geld zum Ausgeben haben, zahlen Sie für einen täglichen Speiseplan und mieten Sie ein Dienstmädchen.

Obwohl ich immer noch empfehle, diese Fähigkeiten zu erlernen.

So viele Menschen haben heutzutage nicht viele Lebenskompetenzen und dies sind die gleichen Menschen, die sich über das Zusammenleben mit ihren Eltern beschweren werden.

Ich wünschte, die postsekundäre Bildung würde dies unterrichten, aber wie bei der High School ist dies nicht der Fall. Es ist wahr, dass es Ihnen beibringt, mit anderen zu interagieren, aber manchmal tut es das kaum. Wenn Sie wie ich sind, das schüchterne Kind, das kaum mit jemandem in der High School gesprochen hat, wenn Sie zur Universität oder zum College kommen, wird es vielleicht noch schlimmer.

4. Manchmal kann die postsekundäre Bildung ein Handicap sein (geldmäßig)

Sie haben das wahrscheinlich schon einmal gehört.

Ein Arzt wandert in die USA und nach Kanada aus, um seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen. Sie müssen jedoch ihre Ausbildung wiederholen, um wieder in ihre Praxis zurückkehren zu können.

Die Kosten sind zu hoch.

Stattdessen nehmen sie einen Gelegenheitsjob an, der ihnen genug Geld gibt, um ihre Familie zu ernähren. Mit der Zeit wird die Familie Bürger. Aber jetzt ist es zu spät (nach Meinung des guten Arztes), wieder zur Schule zu gehen und wieder zertifizierter Arzt zu werden.

Aber die Kinder können (wenn das die Berufswahl ist, die sie gewählt haben).

Da der Arzt weiß, wie wichtig die postsekundäre Bildung ist, sind die Kinder mit der gleichen Überzeugung verwurzelt. Der Glaube, dass, egal was sie sein wollen, eine Ausbildung an einer postsekundären Einrichtung notwendig ist.

Aber was ist mit den Kosten?

Die meisten Leute, die ich kenne, denken nur an den Unterricht. Aber die postsekundäre Bildung ist mehr als nur das. Sie müssen über die Bücher nachdenken (einige könnten 1.000 Dollar kosten), über den Wohnsitz, wenn Sie auf dem Campus leben möchten, oder über die Kosten für den Weg zur Schule.

Es ist wahr, dass es viel weniger ist, als der Arzt hätte bezahlen müssen.

Aber versuchen Sie sich das vorzustellen: An der Universität von Toronto betragen die Kosten für das erste Jahr für internationale Studierende 45.690 USD und für inländische Studierende in den Jahren 2017–2018 6.590 USD. Darüber hinaus müssen viele internationale Studierende und inländische Studierende je nach Wohnort in der Regel in einem Wohnheim wohnen. Dies ist ein zusätzliches Minimum von 9.233 USD bis maximal 18.348,60 USD in den Jahren 2017–2018, je nachdem, ob Sie einen Speiseplan wünschen und an welchem ​​College Sie wohnen möchten.

Dies kann auf der Website der University of Toronto gefunden werden. Wenn Sie an anderen Institutionen recherchieren möchten, sollten die Informationen auf deren Website verfügbar sein.

Betrachten wir nun die Daten aus dem Kanada von Statistic. Laut einem am 30. November 2017 veröffentlichten Bericht lag der durchschnittliche Verdienst von Mitarbeitern außerhalb der Landwirtschaft bei 986 USD pro Woche. Dies entspricht rund 51.000 USD pro Jahr.

Aber von diesem Geld fließen die meisten in Lebensmittel, Hypotheken, Wasser-, Handy- und Internetrechnungen, RSP (falls vorhanden), Autoversicherungen, Benzin usw.

Es bleibt nicht viel für den durchschnittlichen kanadischen Elternteil übrig, um für die postsekundäre Ausbildung seines Kindes zu sparen, so dass viele Schüler OSAP erhalten müssen. Was Sie 6 Monate nach Ihrem Abschluss mit Zinsen zurückzahlen müssen.

Der Punkt ist, dass, wenn Sie wirklich zur postsekundären Bildung gehen möchten, Sie die finanzielle Belastung verstehen, in die Sie geraten.

Wenn Sie keine andere Wahl haben, als einen Kredit aufzunehmen, stellen Sie sicher, dass Sie sich in einem prosperierenden Bereich befinden, in dem Sie nicht viel Zeit benötigen, um Ihre Schulden zurückzuzahlen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob für Ihr Fach ein Abschluss erforderlich ist, nehmen Sie sich ein paar Jahre frei und arbeiten Sie vor Ort. Sie können Geld verdienen, um bei Bedarf für die Hochschulbildung bezahlen zu können und etwas über das Gebiet Ihrer Wahl zu lernen.

Wenn Sie nach der High School in die Arbeitswelt gehen, ist das keine Schande. In jedem Fall ist es nie zu spät, zur Universität oder zum College zurückzukehren.

Viele Menschen, die die postsekundäre Ausbildung abgeschlossen haben, ohne die Kosten zu berücksichtigen, haben ihr Erwachsenenleben bereits mit einem Fuß im Loch begonnen. Viele Leute betonen dies.

Sei nicht einer dieser Leute.

5. Was die Leute für das Beste halten, ist es normalerweise nicht

Jeder, den Sie treffen, wird einen Einfluss auf Ihr Leben haben. nicht nur deine Eltern oder Lehrer.

Jeder, wenn Sie ihm eine Chance geben, wird Ihnen sagen, wie er am besten glaubt, Sie sollten Ihr Leben leben. Selbst wenn Sie dies lesen, denken Sie vielleicht, dass ich das Gleiche versuche.

Ich bin nicht.

Ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass die Leute nichts über Sie wissen.

Sag mir, hast du das schon mal gehört?

Andere kennen dich besser als du dich selbst.

Das ist eine Lüge. Weißt du warum das so ist? Das liegt daran, dass die Leute eine Vorstellung davon haben, wer sie für Sie halten, aber normalerweise nicht wissen, wer Sie sind. Sie fragen dich nicht, was du vom Leben willst oder was dich glücklich macht.

Nein.

Sie haben Erwartungen an Sie und kümmern sich nicht darum, was Sie sein wollen. Schlimmer ist, dass wenn Sie einen Traum haben, der parallel zu dem ist, was sie für Sie wollen, sie versuchen, Sie davon abzuhalten, Ihren eigenen Weg zu gehen, mit Fakten, die manchmal nicht einmal Fakten sind.

Treffen Sie Ihre Entscheidungen nicht danach.

Es gibt viele Menschen, die leicht davon beeinflusst werden, was andere über sie denken. Niemand drängt gerne gegen den Status Quo. Sie haben weniger Unterstützung und haben das Gefühl, weniger Sicherheit zu haben, weil Sie von niemandem oder einer sehr kleinen Anzahl von Personen unterstützt werden.

Das ist verständlich.

Niemand mag es, sich isoliert zu fühlen. Aber wenn Sie auf einer Reise sind, an die Sie glauben, andere aber nicht, passiert es.

In erster Linie müssen Sie herausfinden, wer Sie sind und was Sie wollen. Nicht nur, was Sie vom Leben wollen, sondern auch, wie Ihre Zukunft aussehen soll.

Willst du reisen? Kinder haben? In Frankreich leben?

Wie viel Geld brauchen Sie, um sich wohl zu fühlen?

Finde es selbst heraus.

Sich selbst zu kennen ist wichtig.

Um dies zu tun, müssen Sie Dinge erleben.

Sie können nicht wissen, ob Sie Schokolade mögen oder nicht, wenn Sie es nicht zuerst versuchen. Zum ersten Mal etwas zu versuchen ist beängstigend, aber das gehört zum Leben dazu.

Was Sie davon wegnehmen sollten

Ich sage Ihnen nicht, dass Sie nicht zur postsekundären Bildung gehen sollen. Das ist eine Wahl, die Sie selbst treffen werden. Aber Sie sollten sich nicht gezwungen fühlen, zu einer der vielen postsekundären Einrichtungen zu gehen, wenn Sie keine Ahnung haben, was Sie für Ihre Zukunft wollen.

Das Leben ist keine Einheitsgröße. Verbringen Sie Ihre Zeit mit Erfahrungen und verstehen Sie, was Sie vom Leben wollen. In der High School wird so viel Stress auf Kinder ausgeübt, die kaum Erfahrungen gemacht haben, und es ist nicht richtig oder fair, sie auf einen Weg zu führen, an den sie aufgrund falscher Sicherheitsversprechen nicht sicher sind.

Es ist wahr, dass es einige Kinder gibt, die wissen, was sie tun wollen, ohne viele Dinge zu erleben, und es gibt einige, die herausfinden könnten, was sie in einer postsekundären Einrichtung wollen. Das ist großartig für sie. Aber die Mehrheit ist nicht so.

Die Mehrheit wird ihre Meinung mit der Zeit ändern.

Diese Menschen fühlen sich gezwungen, die Erwartungen zu erfüllen. weil sie glauben, dass sie den Abschluss brauchen, wenn sie nicht arbeitslos und unglücklich werden wollen.

Anstatt sie davon zu überzeugen, dass sie eine postsekundäre Ausbildung absolvieren sollten, egal was sie studieren möchten, sollten wir sie ermutigen, Dinge zu erleben und zu arbeiten, um zu verstehen, was sie vom Leben wollen. Dies kann sie zur Hochschulbildung führen, oder es kann sie zum Unternehmertum oder zu vielen anderen Wegen führen.

Wichtig ist das Verständnis, dass Wissen an verschiedenen Orten zu finden ist, aber Sie sollten Wissen konsumieren, um sich selbst besser kennenzulernen.

Ich ermutige Sie, eine Karriere zu finden, die Sie interessiert, aber am wichtigsten ist, dass Sie eine Karriere finden, die Sie Ihr ganzes Leben lang verbringen möchten.

Sonst werden sie wie Hillary in der sechsten Staffel von Episode 11 von Fresh Prince of Bel-Air enden. Sie werden erreichen, was sie wollten, aber herausfinden, dass sie den Prozess nicht sehr genossen haben, und dann dem nächsten Ziel nachjagen.

Sei nicht nur zielorientiert. Erfülle nicht nur die Schritte in deinem Leben. Genieße die Momente, lerne und erlebe so viel du kannst.